Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Veranstaltungsorte


Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen - AUSGEBUCHT!

Genslerstraße 66, 13055 Berlin-Hohenschönhausen | Tram 5 oder Bus 256 – Freienwalder Straße

Programm: Halbstündiger Dokumentarfilm, anschließend 90 Minuten Führung mit einem ehemaligen Häftling durch verschiedene Gefängnistrakte, Abschluss mit kurzer Andacht.

Ab Klasse 9
Zeiten: 9.30, 10.30 11.30 Uhr
Dauer: 120 Minuten.
Max. jeweils  zwei Schulklassen (25 Personen)
www.stiftung-hsh.de

Olympia-Stadion - AUSGEBUCHT!

Olympischer Platz 3, 14053 Berlin-Charlottenburg | U- und S-Bahn Olympiastadion

Programm: Macht und Ohnmacht. Im Olympiastadion von Berlin wurden und werden Sieger gekürt und gefeiert. In diesem ideologisch aufgeladenen Ort werden wir in einem Rundgang der Frage nach Identität und Identitätsfindung nachgehen. Die Jugendlichen werden an diese Thematik erlebnispädagogisch herangeführt. Highlight ist der Besuch der Kapelle im Olympiastadion, die quer zur ganzen Ideologie und architektonischen Ausrichtung des Gebäudes steht. 

Ab Klasse 7
Zeiten: 9:30 Uhr und 12:00
Dauer: ca. 2,5 Stunden
www.olympiastadion-berlin.de 

Berliner Stadtmission - AUSGEBUCHT!

Lehrter Str. 68, 10557 Berlin | S-Bahn Hauptbahnhof

Programm: „Armut tut weh – Fakten, Hintergründe und Hilfen“

Der Tag beginnt mit einem Plenum im Andachtsraum. Anschließend zeigen wir einen Filmclip zum Kältebus der Kältehilfe. Danach startet ein Rundgang durch Notunterkunft, Ambulanz, Kleiderkammer und zum Kältebus. Ein ehemaliger Obdachloser berichtet vom Leben auf der Straße und davon, wie Menschen in die Obdachlosigkeit geraten können. Hilfsangebote für eine Rückkehr in ein normales Leben werden vorgestellt, bevor das Programm mit einer kurzen Andacht endet.

Ab Klasse 7
Zeiten: 9  Uhr,  11 Uhr
Dauer: 2 Stunden
www.berliner-stadtmission.de

Ausstellung auf dem Gelände der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik - AUSGEBUCHT!

Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik im Haus 10, Oranienburger Str. 285, 13437 Berlin | 
U 8, Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik

Programm: Besuch der Ausstellung „totgeschwiegen“, Führung über das Gelände und durch die Ausstellung, in der es um die Gesundheitspolitik und die Medizinverbrechen der NS-Zeit geht. Die Besuchergruppen werden am U-Bahnhof abgeholt und zum Schluss auch zurückgebracht. Ein Übersichtsplan enthält Informationen über das Gelände.

In der Ausstellung selbst kann in Gruppen  gearbeitet werden.

Ab Klasse 8
Zeiten: 09.30 Uhr, 11.30 Uhr
Max. jeweils eine Schulklasse (25 Personen)
www.totgeschwiegen.org

Theater Café Scharlotte

Café Theater Schalotte, Behaimstraße 22. 10585 Berlin | U-Bahn Richard-Wagner-Platz

Programm: Seit vielen Jahren gestaltet die Evangelische Jugend des Kirchenkreises Charlottenburg-Wilmersdorf Chor- und Theatercollagen zur Gedenkveranstaltung „Erinnern und nicht vergessen“. Dieses Jahr ist das Musical „Anatevka“ das große Projekt. Es ist ein Stück über Verwundbarkeit und wie schnell man aus Gewohntem geworfen werden kann.
Das Programm beginnt mit einer Begrüßung und einem geschichtlichen Einwurf. Dann heißt es Schauen und wirken lassen, in Aktion gehen, mit den Schauspieler*innen sprechen und am Ende im Gebet den Buß- und Bettag bewusst wahrnehmen.

Ab Klasse 7
Beginn 11 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Max. 70 Personen
www.schalotte.de 

Brot für die Welt

Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin | S-Bahn Nordbahnhof

Programm: Führung und Workshop im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung e.V., Workshop zur Arbeit von Brot für die Welt und zum ökologischen Fußabdruck, Führung durch das Bürogebäude (u.a. Fahrradkeller, Heizung und Kühlung, Solaranlage, Dachterrassenbegrünung, Bienenvölker)

Ab Klasse 7
Zeiten: 9 Uhr, 11 Uhr, 14 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Max. je eine Schulklasse (25 Personen)
www.brot-fuer-die-welt.de

Workshop im Schleiermacherhaus

Taubenstr. 3, 10117 Berlin Mitte | U-Bahn Stadtmitte

Programm: Die Französische Friedrichstadtkirche wurde vor 300 Jahren von französischen Flüchtlingen gebaut. In Texten, Bildern und Gesprächen wollen wir auf die vielen unterschiedlichen Einzelschicksale der Menschen aufmerksam machen, die heutzutage auf der Flucht sind oder die früher Flüchtlinge waren. 

Ab Klasse 7
Beginn: 10 Uhr
Dauer: 2,5 Stunden
Max. eine Schulklasse (20 Personen)
www.franzoesische-friedrichstadtkirche.de

Schüleruni Emmaus-Kirche

Emmaus Kirche Lausitzer  Platz 8A; 12557 Berlin 
U-Bahn Bahnhof Görlitzer Bhf.

Programm: Hauptsache gesund – Was ist, wenn es mal nicht so ist.
Das wünschen wir oft zum Geburtstag: Vor allem „Gesundheit“ und ganz oft sagt der Beglückwünschte: „ja, Hauptsache gesund“. Doch was ist, wenn es mal nicht so ist, wenn mitten im Leben Krankheit und vielleicht sogar der Tod warten und uns schwierige Fragen stellen: Nach dem Sinn des Lebens, dem Umgang mit Krankheit und Tod und der Frage, wie soll ich so weiterleben?

Annegret und Nikolaus Schneider (ehemaliger EKD Ratsvorsitzender) haben sich den Fragen gestellt und freuen sich, in diesem Jahr zu Gast bei der Schüler Uni zu sein. Ab Klasse 8

Dauer: 1,5h
Beginn: 11.00 Uhr

CROSS ROADS-Führung - AUSGEBUCHT!

Treffpunkt: vor der Marienkirche, Karl-Liebknecht-Straße 8, 10178 Berlin | S- und U-Bahn Alexanderplatz

Programm: Stadtführung zum Thema Widerstand aus Glaubensgründen - Stätten der Gegner der NS-Diktatur.

Das Attentat am 20. Juli 1944 ist als bedeutendster Umsturzversuch des militärischen Widerstandes in der Zeit des Nationalsozialismus in die Geschichte eingegangen. Die Namen der am Attentat Beteiligten sind vielen bekannt. Wir erinnern bei dieser Führung aber auch an viele mutige Frauen und Männer, deren Namen nur selten in den Geschichtsbüchern stehen.

Wer kennt schon den Offizier Rudolf Gersdorff, der im März 1943 ein Selbstmord-Attentat plante, um Hitler zu töten? In der St. Hedwigs-Kathedrale wirkte der

katholische Geistliche Bernhard Lichtenberg, der sich während der nationalsozialistischen Diktatur öffentlich für Verfolgte einsetzte.

Die Führung endet an der Gedenkstätte Topographie des Terrors.

Endpunkt: Elser-Denkmal in der Wilhelmstraße. (U Bahn Mohrenstraße)

ab 10. Klasse

Grunewald und das Gleis 17

Mahnmal am Gleis 17 am Bahnhof Grunewald, 14193 Berlin | S-Bahn Grunewald, Bus 186, M19 

Programm: Mit dem Smartphone in der Hand geht es vom Gleis 17 durch das Villenviertel auf die Reise durch die letzten 100 Jahre und auf die Suche nach Spuren von Deportation, Flucht und Leben.

Zum Hintergrund: Ab Oktober 1941 wurden etwa 55.000 Juden aus ihren Wohnungen gewaltsam herausgeholt und öffentlich durch die Strassen Berlins zu den Bahnhöfen Putlitzstrasse, Anhalter Bahnhof und Grunewald getrieben. Von dort wurden sie in Konzentrationslager verschleppt und ermordet.  

Zeiten: 10, 11, 12 und 13 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
max. Teilnehmerzahl: 120, pro Gruppe max. 30 

Bahnhofsmission Zoologischer Garten - AUSGEBUCHT!

Zentrum am Zoo der Berliner Stadtmission, Hardenbergplatz 13, Berlin | U- und S-Bahn Zoologischer Garten

Programm: Wo begegnet uns Armut, wo sehen wir Obdachlosigkeit? Wie geht es uns beim Hinsehen oder Wegsehen und macht es Sinn zu helfen? Was sind sinnvolle Hilfen und was führt aus der Obdachlosigkeit wieder heraus?
Viele dieser berechtigten Fragen werden wir zu Anfang der Einheit sammeln und stellen, denn sie helfen sich für das Thema zu sensibilisieren. Bei einem Rundgang durch das Hygienecenter und die Bahnhofsmission bekommt man einen Eindruck von der Arbeit und dem niederschwelligen Angebot welches dort tagtäglich angeboten wird.

Eine Schlußrunde mit Fürbitten und Segen rundet die Einheit ab.

Ab Klasse 7
max. 3 Gruppen
Gruppengröße: 10 – 15 (max. 20) TN
www.berliner-stadtmission.de 

House of One - AUSGEBUCHT!

Stiftung House of One – Bet- und Lehrhaus Berlin, Friedrichsgracht 53, 10178 Berlin | U-Bahn Spittelmarkt

Programm: 
Workshop: Erfahrt an verschiedenen Stationen mehr über dieses besondere Haus in der Mitte Berlins! Befragt die Macher des House of One. Sagt eure Meinung und hinterlasst eure Spuren auf dem Weg zum House of One.

Ab Klassenstufe 7
Beginn: 10 Uhr, 12 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Max. jeweils eine Schulklasse 
www.house-of-one.org 

Deutsches Herzzentrum Berlin - AUSGEBUCHT!

Kapelle und Klinikum Augustenburger Platz 1; 13353 Berlin  
U-Bahn Bahnhof Amrumer Str. 

Programm: Organspende – Leben mit einem fremden Herz.

Eine besondere Möglichkeit, schwerkranken Menschen zum Leben zu verhelfen, ist die Transplantation eines Organs, also auch eines Herzens. So etwas gibt es auch für junge Menschen. 
Zunächst lernen wir das Krankenhaus bei einem kurzen Rundgang kennen. Um gute Informationen zum Thema zu bekommen, haben wir Patienten und Ärzte angefragt, über ihre Arbeit bzw.  ihr Leben mit der Erkrankung, der Operation und dem Leben mit einem neuen Organ zu berichten.

In Kleingruppen gibt es anschließend Gelegenheit, sich persönlich austauschen,  Eindrücke zu teilen, Fragen zu stellen und einfach „loszuwerden“, was bewegt.

Ab Klasse 8
Dauer: 2,5h

Kapelle der Versöhnung

Bernauer Str. 119 (Ecke Gartenstraße), 13355 Berlin-Wedding | S-Bahn Nordbahnhof, U-Bahn Bernauer Straße

Programm: Filmdokumentation und Führung durch die Gedenkstätte und die Kapelle, Andacht für die Todesopfer an der Berliner Mauer mit Biographie eines Mauertoten.

Zeiten: 9, 11 und 13 Uhr
Durchläufe mit jeweils 60 SchülerInnen
www.berliner-mauer-gedenkstaette.de 

Letzte Änderung am: 13.09.2018